Relux bietet viele Möglichkeiten für das Modellieren von 3D-Objekten. 

Geschlossene Volumenkörper (Prismen und 3D-Objekte) können voneinander abgezogen, vereinigt oder geschnitten werden. 

Daraus ergibt sich eine Vielzahl von neuen Möglichkeiten zur Gestaltung der Szene.



 Differenz: Ein oder mehrere Objekte werden von einem Ursprungsobjekt abgezogen. 

 Dies kann beispielsweise dazu genutzt werden, um ein Loch in ein Objekt zu stanzen.



Vereinigung: Mehrere Objekte werden zu einem neuen Objekt vereinigt. 

Zum Beispiel, um Durchdringungen zu vermeiden.



Schnitt: Mehrere Objekte werden miteinander geschnitten, sodass nur das Volumen bestehen bleibt, 

welches von allen betroffenen Objekten umschlossen wird. Zum Beispiel, um aus unterschiedlichen Formen eine neue zu erschaffen.