Für eine Außenansicht soll eine Fassade mit Fenster modelliert werden. Es handelt sich um halbrunde Fenster.

Der außenliegende Rahmen und das Fensterbrett sollen mitberücksichtigt werden.


Die Abbildung unten zeigt eine denkbare Vorgehensweise. Um das endgültige Resultat umzusetzen, wird mit verschachtelten

Boolegruppen gearbeitet. Im Inneren handelt es sich dabei um eine Vereinigung (Wand mit Rahmen und deren Fensterbrettern).

Davon werden die Löcher für die Fensteröffnung abgezogen.


Beispiel: Modellieren einer Fassade



Modellieren der Wand und eines einzelnen Fensterrahmens.


Rechteckiger Quader bzw. Prisma für die Wand.


Rechteckiger Quader bzw. Prisma für das Fensterbrett (blau).


Rechteckiger Quader bzw. Prisma für den seitlichen Fensterrahmen (grün).


Runder Quader bzw. Prisma für den obenliegenden Fensterrahmen (blau). In polygonalen Quader wandeln und in y-Richtung skalieren.

Überflüssige Punkte unten löschen.


Prisma bzw. Quader des Fensterrahmens und des Fensterbretts in freier Gruppe gruppieren und als Feld (5 x 5) duplizieren.


Boole‘sche Vereinigung zwischen Wand und Gruppe (Fensterrahmen und Fensterbretter) bilden.


Gleiche Quader bzw. Prismem, wie sie unter Punkt 1 für die Fensterrahmen modelliert wurden, nochmals erzeugen, jedoch ohne Fensterbrett.

Jetzt aber um die doppelte Fensterrahmenstärke verjüngt (für den Fensterdurchbruch).


Quader bzw. Prismen, welche unter Punkt 4 erzeugt wurden, in freier Gruppe zusammenfassen und als Feld (5 x 5) duplizieren (Fensterdurchbrüche).


Boole‘sche Differenz zwischen der unter Punkt 3 erzeugten Vereinigung und den Fensterdurchbrüchen (Punkt 5) erzeugen.