Diese Einstellungen betreffen in der Regel direkt/indirekt strahlende Leuchten.

Für direkt strahlende Leuchten wie Spots etc. können diese Einstellungen ignoriert werden.



Relux Berechnungen sind von diesen Einstellungen ebenfalls nicht betroffen und stimmen mit den

bekannten lichttechnischen Anforderungen überein.


Derzeit behandelt Revit die Eigenverschattung von Leuchten nicht korrekt, weshalb ein Eingriff mit

Nebenwirkungen durch das Add-on erfolgen muss:


Bei Leuchten mit direkt/indirekt strahlenden LVKs versucht das Add-on die LVK (Lichtverteilungskurven)

aufzuteilen und die Teil-LVK's (Direkt- und Indirektanteile) an den jeweiligen Rand der Geometrie zu setzen.


Eine solche Aufteilung führt in der Regel zu besseren, plausibleren Visualisierungen mit den in Revit vorhandenen Renderer.


Aufteilung der LVK (Lichtverteilungskurve) bei > X%:

Wenn der Direkt-, Indirektanteil einer Lichtverteilungskurve kleiner als 5% ist, wird die Lichtverteilungskurve

nicht aufgeteilt und an den unteren oder oberen Rand einer Leuchtengeometrie gesetzt. Teile des austretenden

Lichts werden durch die Leuchtengeometrie verschattet.



















 

                         Indirektanteil < 5%                                           Folge keine Aufteilung



                           Indirektanteil ≥ 5%                     Die Folge ist eine Aufteilung der Lichtverteilungskurve



Darstellung/Berechnung der Teil-LVK >Y%


Revit kann aufgeteilte oder mehrere Lichtverteilungskurven in einer Leuchte proportional nicht korrekt darstellen.

Das führt bei den meisten Anwendern zu Irritationen und der fälschlichen Ansicht, der Hersteller hätte eine falsche Lichtverteilungskurve hinterlegt.

 

Folgende zwei Bilder erläutern das Problem.

 























Bsp. kleiner, gelb markierte Indirektanteil                                 Ein solch kleiner Indirektanteil wird als gesplittete LVK in Revit wie oben dargestellt.



Anwender, welche Irritationen solcher Art vermeiden wollen, setzen den Wert höher Bsp. 30% und nehmen 

gleichzeitig in Kauf an der Genauigkeit bezüglich der Revit Renderings Abstriche machen zu müssen.


Ein Wert unter dem festgelegten Grenzwert würde demnach einen Teil der Lichtverteilungskurve einfach abschneiden.


 

               Beispiel Indirektanteil bsp. 25%             Folge, der Indirektanteil wird abgeschnitten



Weitere Einzelheiten, warum mit den Renderern in Revit derzeitig Vorsicht umzugehen, ist findest Du im Artikel Grenzen bei Rendering für Lichtsimulation.