Gemäß diverser nationaler Richtlinien benötigt die Bewertung von Fußgängerüberwegen ein besonderes Rechenraster. Relux stellt für diesen Zweck eine spezielle Messfläche zur Verfügung, die gemäß dieser Richtlinien gerastert und berechnet wird. Aktuell werden in der Version 2018.1 die Richtlinien


DIN 67523-1 / 2 06:2010


prSLG 202:2016


direkt unterstützt.


Zum Hinzufügen einer  neuen Messfläche für Fußgängerüberwege gehen Sie auf “Einfügen/Messobjekt/Fussgängerüberweg“. Die Eingabe erfolgt über vier Mausklicks



1-2 definiert die Länge des Fußgängerüberweges sowie die Längsrichtung der Strasse


2-3 definiert die Breite der Fahrbahn


3-4 Breite des Wartebereiches, dieser wird an beiden Seiten des FGÜ hinzugefügt.

Bei den Objekteigenschaften können die spezifischen Eigenschaften eingestellt und die Art der Bewertung gemäß der Richtlinien konfiguriert werden.


In den Ausgaben findet sich eine an die besonderen Eigenschaften angepasste Tabellenausgabe.